Hygiene- und Infektionsschutz­konzept

zum Spendenkonzert #ungelähmt 2021 am 20. Oktober 2021

Die zehn Rotary Clubs in und um Hannover veranstalten im rotarischen Jahr 2021 / 2022 in der Marktkirche in Hannover die Benefiz-Gala #ungelähmt 2021. Hierzu sind alle Rotarierinnen und Rotarier sowie deren Freundinnen und Freunde in Deutschland ebenso herzlich eingeladen wie die weitere hannöversche Öffentlichkeit. Geplant ist eine Konzert-Veranstaltung mit Moderation und einigen Ansprachen in zwei Durchgängen in der Marktkirche Hannover am Mittwoch, 20. Oktober 2021 ab 17:00 Uhr. Nach derzeitigem Corona-Hygienekonzept ( Stand Ende Juni 2021 ) dürfen max. 200 Personen / Gäste jeweils gleichzeitig in der Marktkirche anwesend sein ( bei einer Gesamtkapazität dort von ca. 800 Sitzplätzen ). Das Funktionspersonal sowie die Künstler*innen rechnen auf diese Gästeanzahl nicht an. Nach Einlass ab 17:00 Uhr ist der Start der ersten Aufführung mit einer Gesamtlänge von max. 105 Minuten geplant um 17:30 Uhr. Nach einer einstündigen Pause ist dann nach Einlass ab 20:00 Uhr um 20:15 Uhr der Start der zweiten Aufführung geplant mit einer Gesamtlänge von ca. 90 Minuten. Damit wären all-in bis zu 400 Gäste in den beiden Aufführungen vor Ort / „Live“ möglich!

Der Veranstalter der Benefiz-Gala #ungelähmt 2021 ist der Rotary Distrikt 1800; vertreten durch den Assistant Distrikt Governor der Region 6, Herrn Michael Koch; Wegenerstr. 2, 30175 Hannover; Tel. 0157-56561896

Für eine mögliche Kontaktpersonen-Nachverfolgung werden über den ausschließlichen Verkauf von personalisierten Eintrittskarten bereits vor dem Veranstaltungstag die individuellen Besucherdaten DSGVO-konform erhoben und fristgerecht aufbewahrt. Zusätzlich ist auf der Rückseite der Eintrittskarte auf dem Abrissbeleg der Eintrag der persönlichen Daten der Gäste vorgesehen und wird beim Eintritt gesammelt. Auf eine Abendkasse wird daher in diesem Zusammenhang verzichtet.

Die ohnehin weit überwiegend persönlich bekannten Gäste verpflichten sich mit dem Erwerb der Eintrittskarte, den Besuch der Konzertveranstaltung für einen infektionsschutzkonformen Einlass lediglich im „2-GStatus“ ( Genesen bzw. vollständig Geimpft; NICHT ABER tagesaktuell Getestet ) vorzunehmen. Die Künstler*innen sowie das Funktionspersonal stellen die Einhaltung dieser Maßgaben im Rahmen ihrer organisatorischen Zugehörigkeit sicher. Für alle Personen mit Symptomen einer akuten Atemwegserkrankung besteht ein absolutes Zutrittsverbot zu dieser Veranstaltung.

Die Einhaltung der Regelungen und Maßgaben werden beim Betreten der Marktkirche stichprobenartig überprüft.

Die Gäste werden über die auf der Veranstaltung geltenden Regeln zur Infektionshygiene bereits im Vorfeld beim Erwerb der Eintrittskarte informiert, unter anderem durch entsprechende Hinweise auf der Rückseite der Eintrittskarte. Dies gilt entsprechend für die Künstler*innen sowie das gesamte Funktionspersonal. Zusätzlich steht dieses Hygiene- und Infektionsschutz-Konzept in tagesaktueller Version online auf der Homepage #ungelähmt zur detaillierten Kenntnisnahme zur Verfügung. In der Marktkirche sind Informationstafeln zu Hust- und Niesetikette, Handhygiene und Abstandsregeln vorhanden.

Durch Bodenmarkierungen und einen angepassten Aufbau der Stühle / Sitzplätze wird für die Einhaltung des Mindestabstandes gesorgt. Die Einhaltung dieses Abstandsgebotes erfolgt gemäß den Anforderungen des § 6 b Abs. 3 der Corona- Verordnung ( sitzendes Publikum, Dokumentation der Anwesenden, Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen den Stühlen ). Das Abstandsgebot nach § 2 Abs. 2 und 3 Satz 1 Nr. 1 ist zu jeder Person, mit der nicht nach § 2 Abs. 1 Sätze 1 bis 5 eine Zusammenkunft zulässig ist einzuhalten. Es besteht durchgängige Maskenpflicht auf allen Wegen in der Marktkirche. Soweit und solange ein Sitzplatz eingenommen wird, kann die Mund-Nase-Maske abgelegt werden.

Die Einlass- und Auslass-Situation in der Marktkirche werden für die Besucherströme begegnungsfrei gestaltet. Hierzu sind gesonderte Ein- und Ausgänge festgelegt und gekennzeichnet. In der einstündigen Pause zwischen den Aufführungen wird die Markkirche ausgiebig gelüftet, die Sanitärbereiche und Kontaktflächen ( Türgriffe, Griffe, Handläufe z.B. ) ( eventuell bei Bedarf auch die Stühle ) werden desinfiziert. An den Ein- und Ausgängen der Marktkirche sowie in den Sanitärbereichen steht Handdesinfektionsmittel zur Verfügung.

Ein gastronomisches Angebot / ein Speisen- bzw. Getränkebuffet wird aus Gründen des Infektionsschutzes auf der Veranstaltung nicht angeboten. Lediglich für die Künstler*innen sowie das Funktionspersonal werden in separaten Räumlichkeiten ( Bödeker-Saal ) Getränke und kleine Snacks unter Berücksichtigung der Regelungen zum Infektionsschutz vorgehalten.

Hygiene- und Infektionsschutz­konzept

zum Spendenkonzert #ungelähmt 2021 am 20. Oktober 2021

Die zehn Rotary Clubs in und um Hannover veranstalten im rotarischen Jahr 2021 / 2022 in der Marktkirche in Hannover die Benefiz-Gala #ungelähmt 2021. Hierzu sind alle Rotarierinnen und Rotarier sowie deren Freundinnen und Freunde in Deutschland ebenso herzlich eingeladen wie die weitere hannöversche Öffentlichkeit. Geplant ist eine Konzert-Veranstaltung mit Moderation und einigen Ansprachen in zwei Durchgängen in der Marktkirche Hannover am Mittwoch, 20. Oktober 2021 ab 17:00 Uhr. Nach derzeitigem Corona-Hygienekonzept ( Stand Ende Juni 2021 ) dürfen max. 200 Personen / Gäste jeweils gleichzeitig in der Marktkirche anwesend sein ( bei einer Gesamtkapazität dort von ca. 800 Sitzplätzen ). Das Funktionspersonal sowie die Künstler*innen rechnen auf diese Gästeanzahl nicht an. Nach Einlass ab 17:00 Uhr ist der Start der ersten Aufführung mit einer Gesamtlänge von max. 105 Minuten geplant um 17:30 Uhr. Nach einer einstündigen Pause ist dann nach Einlass ab 20:00 Uhr um 20:15 Uhr der Start der zweiten Aufführung geplant mit einer Gesamtlänge von ca. 90 Minuten. Damit wären all-in bis zu 400 Gäste in den beiden Aufführungen vor Ort / „Live“ möglich!

Der Veranstalter der Benefiz-Gala #ungelähmt 2021 ist der Rotary Distrikt 1800; vertreten durch den Assistant Distrikt Governor der Region 6, Herrn Michael Koch; Wegenerstr. 2, 30175 Hannover; Tel. 0157-56561896

Für eine mögliche Kontaktpersonen-Nachverfolgung werden über den ausschließlichen Verkauf von personalisierten Eintrittskarten bereits vor dem Veranstaltungstag die individuellen Besucherdaten DSGVO-konform erhoben und fristgerecht aufbewahrt. Zusätzlich ist auf der Rückseite der Eintrittskarte auf dem Abrissbeleg der Eintrag der persönlichen Daten der Gäste vorgesehen und wird beim Eintritt gesammelt. Auf eine Abendkasse wird daher in diesem Zusammenhang verzichtet.

Die ohnehin weit überwiegend persönlich bekannten Gäste verpflichten sich mit dem Erwerb der Eintrittskarte, den Besuch der Konzertveranstaltung für einen infektionsschutzkonformen Einlass lediglich im „2-GStatus“ ( Genesen bzw. vollständig Geimpft; NICHT ABER tagesaktuell Getestet ) vorzunehmen. Die Künstler*innen sowie das Funktionspersonal stellen die Einhaltung dieser Maßgaben im Rahmen ihrer organisatorischen Zugehörigkeit sicher. Für alle Personen mit Symptomen einer akuten Atemwegserkrankung besteht ein absolutes Zutrittsverbot zu dieser Veranstaltung.

Die Einhaltung der Regelungen und Maßgaben werden beim Betreten der Marktkirche stichprobenartig überprüft.

Die Gäste werden über die auf der Veranstaltung geltenden Regeln zur Infektionshygiene bereits im Vorfeld beim Erwerb der Eintrittskarte informiert, unter anderem durch entsprechende Hinweise auf der Rückseite der Eintrittskarte. Dies gilt entsprechend für die Künstler*innen sowie das gesamte Funktionspersonal. Zusätzlich steht dieses Hygiene- und Infektionsschutz-Konzept in tagesaktueller Version online auf der Homepage #ungelähmt zur detaillierten Kenntnisnahme zur Verfügung. In der Marktkirche sind Informationstafeln zu Hust- und Niesetikette, Handhygiene und Abstandsregeln vorhanden.

Durch Bodenmarkierungen und einen angepassten Aufbau der Stühle / Sitzplätze wird für die Einhaltung des Mindestabstandes gesorgt. Die Einhaltung dieses Abstandsgebotes erfolgt gemäß den Anforderungen des § 6 b Abs. 3 der Corona- Verordnung ( sitzendes Publikum, Dokumentation der Anwesenden, Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen den Stühlen ). Das Abstandsgebot nach § 2 Abs. 2 und 3 Satz 1 Nr. 1 ist zu jeder Person, mit der nicht nach § 2 Abs. 1 Sätze 1 bis 5 eine Zusammenkunft zulässig ist einzuhalten. Es besteht durchgängige Maskenpflicht auf allen Wegen in der Marktkirche. Soweit und solange ein Sitzplatz eingenommen wird, kann die Mund-Nase-Maske abgelegt werden.

Die Einlass- und Auslass-Situation in der Marktkirche werden für die Besucherströme begegnungsfrei gestaltet. Hierzu sind gesonderte Ein- und Ausgänge festgelegt und gekennzeichnet. In der einstündigen Pause zwischen den Aufführungen wird die Markkirche ausgiebig gelüftet, die Sanitärbereiche und Kontaktflächen ( Türgriffe, Griffe, Handläufe z.B. ) ( eventuell bei Bedarf auch die Stühle ) werden desinfiziert. An den Ein- und Ausgängen der Marktkirche sowie in den Sanitärbereichen steht Handdesinfektionsmittel zur Verfügung.

Ein gastronomisches Angebot / ein Speisen- bzw. Getränkebuffet wird aus Gründen des Infektionsschutzes auf der Veranstaltung nicht angeboten. Lediglich für die Künstler*innen sowie das Funktionspersonal werden in separaten Räumlichkeiten ( Bödeker-Saal ) Getränke und kleine Snacks unter Berücksichtigung der Regelungen zum Infektionsschutz vorgehalten.

Hygiene- und Infektionsschutz­konzept

zum Spendenkonzert #ungelähmt 2021 am 20. Oktober 2021

Die zehn Rotary Clubs in und um Hannover veranstalten im rotarischen Jahr 2021 / 2022 in der Marktkirche in Hannover die Benefiz-Gala #ungelähmt 2021. Hierzu sind alle Rotarierinnen und Rotarier sowie deren Freundinnen und Freunde in Deutschland ebenso herzlich eingeladen wie die weitere hannöversche Öffentlichkeit. Geplant ist eine Konzert-Veranstaltung mit Moderation und einigen Ansprachen in zwei Durchgängen in der Marktkirche Hannover am Mittwoch, 20. Oktober 2021 ab 17:00 Uhr. Nach derzeitigem Corona-Hygienekonzept ( Stand Ende Juni 2021 ) dürfen max. 200 Personen / Gäste jeweils gleichzeitig in der Marktkirche anwesend sein ( bei einer Gesamtkapazität dort von ca. 800 Sitzplätzen ). Das Funktionspersonal sowie die Künstler*innen rechnen auf diese Gästeanzahl nicht an. Nach Einlass ab 17:00 Uhr ist der Start der ersten Aufführung mit einer Gesamtlänge von max. 105 Minuten geplant um 17:30 Uhr. Nach einer einstündigen Pause ist dann nach Einlass ab 20:00 Uhr um 20:15 Uhr der Start der zweiten Aufführung geplant mit einer Gesamtlänge von ca. 90 Minuten. Damit wären all-in bis zu 400 Gäste in den beiden Aufführungen vor Ort / „Live“ möglich!

Der Veranstalter der Benefiz-Gala #ungelähmt 2021 ist der Rotary Distrikt 1800; vertreten durch den Assistant Distrikt Governor der Region 6, Herrn Michael Koch; Wegenerstr. 2, 30175 Hannover; Tel. 0157-56561896

Für eine mögliche Kontaktpersonen-Nachverfolgung werden über den ausschließlichen Verkauf von personalisierten Eintrittskarten bereits vor dem Veranstaltungstag die individuellen Besucherdaten DSGVO-konform erhoben und fristgerecht aufbewahrt. Zusätzlich ist auf der Rückseite der Eintrittskarte auf dem Abrissbeleg der Eintrag der persönlichen Daten der Gäste vorgesehen und wird beim Eintritt gesammelt. Auf eine Abendkasse wird daher in diesem Zusammenhang verzichtet.

Die ohnehin weit überwiegend persönlich bekannten Gäste verpflichten sich mit dem Erwerb der Eintrittskarte, den Besuch der Konzertveranstaltung für einen infektionsschutzkonformen Einlass lediglich im „2-GStatus“ ( Genesen bzw. vollständig Geimpft; NICHT ABER tagesaktuell Getestet ) vorzunehmen. Die Künstler*innen sowie das Funktionspersonal stellen die Einhaltung dieser Maßgaben im Rahmen ihrer organisatorischen Zugehörigkeit sicher. Für alle Personen mit Symptomen einer akuten Atemwegserkrankung besteht ein absolutes Zutrittsverbot zu dieser Veranstaltung.

Die Einhaltung der Regelungen und Maßgaben werden beim Betreten der Marktkirche stichprobenartig überprüft.

Die Gäste werden über die auf der Veranstaltung geltenden Regeln zur Infektionshygiene bereits im Vorfeld beim Erwerb der Eintrittskarte informiert, unter anderem durch entsprechende Hinweise auf der Rückseite der Eintrittskarte. Dies gilt entsprechend für die Künstler*innen sowie das gesamte Funktionspersonal. Zusätzlich steht dieses Hygiene- und Infektionsschutz-Konzept in tagesaktueller Version online auf der Homepage #ungelähmt zur detaillierten Kenntnisnahme zur Verfügung. In der Marktkirche sind Informationstafeln zu Hust- und Niesetikette, Handhygiene und Abstandsregeln vorhanden.

Durch Bodenmarkierungen und einen angepassten Aufbau der Stühle / Sitzplätze wird für die Einhaltung des Mindestabstandes gesorgt. Die Einhaltung dieses Abstandsgebotes erfolgt gemäß den Anforderungen des § 6 b Abs. 3 der Corona- Verordnung ( sitzendes Publikum, Dokumentation der Anwesenden, Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen den Stühlen ). Das Abstandsgebot nach § 2 Abs. 2 und 3 Satz 1 Nr. 1 ist zu jeder Person, mit der nicht nach § 2 Abs. 1 Sätze 1 bis 5 eine Zusammenkunft zulässig ist einzuhalten. Es besteht durchgängige Maskenpflicht auf allen Wegen in der Marktkirche. Soweit und solange ein Sitzplatz eingenommen wird, kann die Mund-Nase-Maske abgelegt werden.

Die Einlass- und Auslass-Situation in der Marktkirche werden für die Besucherströme begegnungsfrei gestaltet. Hierzu sind gesonderte Ein- und Ausgänge festgelegt und gekennzeichnet. In der einstündigen Pause zwischen den Aufführungen wird die Markkirche ausgiebig gelüftet, die Sanitärbereiche und Kontaktflächen ( Türgriffe, Griffe, Handläufe z.B. ) ( eventuell bei Bedarf auch die Stühle ) werden desinfiziert. An den Ein- und Ausgängen der Marktkirche sowie in den Sanitärbereichen steht Handdesinfektionsmittel zur Verfügung.

Ein gastronomisches Angebot / ein Speisen- bzw. Getränkebuffet wird aus Gründen des Infektionsschutzes auf der Veranstaltung nicht angeboten. Lediglich für die Künstler*innen sowie das Funktionspersonal werden in separaten Räumlichkeiten ( Bödeker-Saal ) Getränke und kleine Snacks unter Berücksichtigung der Regelungen zum Infektionsschutz vorgehalten.